Schweißen von Kranschienen

Kaum ein anderer Schienentyp wird in so vielfältiger Weise eingesetzt wie Kranschienen. Seien es Hochregalläger, Portalkrananlagen in Containerhäfen oder Brückenkräne in der Schwerindustrie. Die Anforderungen an die Qualität der Schienenverbindungen steigen mit der zu leistenden Verfügbarkeit der Förderanlagen. Die hierfür verwendeten massiven Schienenprofile sind zum einen mit handgeführten Schweißverfahren kaum mehr wirtschaftlich zu verschweißen, zum anderen erfüllt nur die Aluminothermische Schweißtechnik die geforderten Ansprüche an Mobilität, Handhabung, Arbeitssicherheit und Belastbarkeit.

Die Pandrol GmbH hat sich schon frühzeitig diesen Anforderungen gestellt und kann heute aufgrund dieser Erfahrung seinen Kunden ein ausgereiftes Schweißverfahren anbieten. Unser Verfahren SKS ermöglicht bei jedem gewünschten Kranschienenprofil das Herstellen einer zuverlässigen, hochqualitativen und langlebigen Schienenverbindung.

 

Wirtschaftlichkeit und Anwendung

  • kein nachträgliches Entfernen des Schweißwulstes unter dem Fuß notwendig
  • kurze Ausführungszeiten führen auch bei massiven Profilen nur zu minimalen Betriebspausen
  • einfache Handhabung durch standardisierte Arbeitsschritte
  • auf einander abgestimmte Produkte führen schon nach kurzer Einarbeitungszeit zu besten Schweißergebnissen


Merkmale

  • Vorwärmzeiten zwischen 5 - 30 Minuten
  • 3-teilige Formengeometrie mit ebener Bodenplatte
  • sichere Aufschmelzung selbst größter Schienenquerschnitte
  • maximale Bruchdehnungswerte

Übersicht unserer Verfahren:

  • SkV-P & SP
  • LP
  • LP Rille
  • SKS