Schweißen von Rillenschienen

Die gleichbleibend hohe Qualität der aluminothermischen Schweißtechnik begründet seit Jahrzehnten den Einsatz dieses Verfahrens im Straßenbahnbau. Vor den alternativen Schweißverfahren wie Fülldraht oder Elektrode bietet es bei ähnlichem Aufwand vor allem eine weitaus deutlichere Prozesssicherheit und Reproduzierbarkeit. Durch seine Charakteristik als Gießschmelzschweißverfahren ermöglicht es einen homogenen Gefügeaufbau, gleichmäßige Erstarrung und dadurch eine Minimierung der Eigenspannungen. Dies führt zu höheren Bruchdehnungswerten und in Folge dessen zu längeren Liegezeiten und geringerem Wartungsaufwand.

Insbesondere im innerstädtischen Nahverkehr mit seiner sensiblen Umgebung eignet sich der Einsatz der aluminothermischen Schweißtechnik nicht nur für Neubaustrecken, sondern auch für Reparatur- und Instandhaltungsarbeiten.

Zum Verschweißen von Rillenschienen bietet die Pandrol GmbH seinen Kunden hierfür ein Schweißverfahren mit langer Vorwärmung an. Diese beträgt beim Verfahren LP 4 - 6 Minuten.

 

Wirtschaftlichkeit und Anwendung

  • Zur Verringerung des Nacharbeitungsaufwandes stehen je nach Anwendungsfall und Schienenprofil unterschiedliche Rillenkerne zur Verfügung.
  • Für alle Schienenprofile sind passende Abscherschuhe lieferbar
  • Durch standardisierte Arbeitschritte und aufeinander abgestimmte Produkte werden schon nach kurzer Einarbeitungszeit beste Schweißergebnisse erzielt.

 

Übersicht unserer Verfahren:

  • SkV-P & SP
  • LP
  • LP Rille
  • SKS